Im goal4goal Zentrum in Nkwabeng in Ghana wird geholfen, unterstützt und gemeinsam Fußball gespielt.

Nach zehnjährigem Engagement in Deutschland, möchten wir unsere lang gehegte Motivation, an den Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in Afrika etwas zu ändern, in die Tat umsetzen. Diese Motivation ist nicht nur eine ganz Persönliche, weil einige von uns afrikanischen Ursprungs sind, sondern weil uns die mangelnden Perspektiven und Chancen der Menschen in den Dörfern bewegen und wir nun endlich aktiv werden wollen!

Wir möchten unsere Arbeit an der Wurzel der Probleme ansetzen und die dörflichen Strukturen, sowie Chancen auf Bildung und Perspektiven stärken. Die Kinder und Jugendlichen in dem Dorf Nkwabeng sollen nicht nur ein sinnvolles Bildungs- und Unterstützungsangebot in unserem goal4goal Zentrum bekommen, sondern auch einen tollen Ort für ihre Freizeitgestaltung dazu gewinnen. Bei goal4goal geht es nicht nur darum Schritt für Schritt – oder eben Ziel um Ziel – Perspektiven aufzutun, sondern auch gemeinsam Spaß zu haben, Fußball zu spielen und sich wohl zu fühlen. Dieses Grassroot-Projekt führen wir gemeinsam mit ArchiAfrika durch, deren Ortskenntnis, Erfahrungsschatz und Arbeitsweise mit den innovativen Ideen und der Kreativität bildogs eine wertvolle Symbiose eingehen. Um die Strukturen vor Ort nachhaltig verbessern zu können, haben wir ein Dreisäulen-Modell entwickelt:

Aktionsraum Bildung. Wir setzen unsere Arbeit früh an, um langfristig Perspektiven zu schaffen.
Aktionsraum Berufsbildung. Wir erarbeiten gemeinsam mit den Jugendlichen, welcher der richtige Weg für sie ist und was sie dafür benötigen.
Aktionsraum „Entrepreneurship“. Um die Nachhaltigkeit zu sichern, möchten wir die Jugendlichen motivieren, sich am Ausbau der beruflichen Perspektiven zu beteiligen.

Mitbestimmung und Beteiligung der Menschen vor Ort, wertvolle Erfahrungen und ein nachhaltiges Konzept sollen nicht nur temporär, sondern dauerhaft die Strukturen vor Ort stärken. Nach der Pilotphase in Ghana soll das Konzept auch in andere Regionen Afrikas umgesetzt werden.

Deshalb lautet das Motto: bildog goes Afrika– kommen Sie mit!